januar, 2021

28jan18:3023:51Amerika unter neuer Führung  - und: Warum die Wahl auch in Regensburg entschieden wurde. 

Details

Donnerstag, 28. Januar, 18:30 Uhr – ZOOM-Videokonferenz

Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/95786753048?pwd=c3VpbUxHYmRQcXF4Y3pPMGxnMmU1UT09

Meeting-ID: 957 8675 3048
Kenncode: 010830

Einwahl per Telefon:
+49 69 3807 9883 Deutschland

 

Mit der Vereidigung Joe Bidens als 46. Präsident der Vereinigten Staaten stehen die Zeichen auf Wandel. In einem gespaltenen Land hat ihn eine am Ende deutliche Mehrheit ins Amt gewählt. Vorangegangen war ein Wahlkampf, der nicht nur in den USA, sondern auch im Ausland geführt wurde – nicht zuletzt in Regensburg.  Hier lebende US-Bürger haben sich für Biden engagiert und dafür gesorgt, dass keine Stimme verloren ging. Mit zwei von ihnen und einer Wahlamerikanerin in Kalifornien wollen wir die Lage in den USA erörtern und fragen, wie der Wandel in den USA aussehen und ein Neuanfang nach den Trump-Jahren gelingen kann.Unsere Gäste:

  • Geoffrey Bonosevich, geb. in Wannamassa, New Jersey. Lebt und arbeitet in Regensburg; beschäftigt bei Vitesco Technologies/Continental/Siemens VDO; Vorstandsmitglied der „Democrats Abroad“ (Chapter North and Central Bavaria). Zur Erklärung: Die Demokratische Partei ist auch außerhalb der Vereinigten Staaten organisiert. Democrats Abroad – Demokraten im Ausland – heißt der offizielle Arm der Partei für all jene, die in der Ferne die Geschicke ihres Heimatlandes mitbestimmen möchten.
  • Mike Dowling, geb. in New York. Inhaber des Lehrstuhls für Innovations- und Technologiemanagement an der Universität Regensburg. Er studierte u.a. an der Harvard University (Master of Science) und University of Texas at Austin (Doctor of Philosophy in Business Administration. Seit 2014 ist Prof. Dowling Vorsitzender des Vorstandes des MÜNCHNER KREIS, die führende unabhängige Plattform zur Orientierung für Gestalter und Entscheider in der digitalen Welt.
  • Vera Pardee, in Bad Sooden-Allendorf, Hessen, lebt seit ihrer Jugend in den USA, derzeit in Berkeley. Sie ist Rechtsanwältin beim Sierra Club, Amerikas größter Umweltschutzorganisation. Vera Pardee engagiert sich seit Jahrzehnten politisch, z.B. im Wahlkampf für Hilary Clinton (von der sie sich später distanziert hat), oder beim Kampf gegen klimaschädliche Gesetze und- initiativen der Regierung Trump. Einige der Fälle, die Vera Pardee mit anderen vor Gericht gebracht hat, haben es bis zum Supreme Court geschafft.

Am Donnerstag wird sie live aus Berkeley an unserer Diskussion teilnehmen. Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf einen spannenden Abend! Die Zugangsdaten zur Videokonferenz erhalten Sie im Lauf der Woche!

Zeit

(Donnerstag) 18:30 - 23:51

X